< SALON

Kleines Konversationslexikon
des Reisens für zu Hause

Das Lexikon wendet sich an Menschen die zu Hause geblieben sind, aus welchen Gründen auch immer, sei es,
dass sie nicht reisen wollen,
dass sie nicht mitgenommen worden sind
oder erst vorhaben, zu einem späteren Zeitpunkt wegzufahren, und will keinesfalls das Reisen schlecht machen,
sondern nur ins rechte Licht rücken.
Es zeigt die bunte Vielfalt des Reisens auf, eine Vielfalt jenseits bunter Postkarten und euphorischer Schilderungen nach Hause zurückgekehrter Reisender.
Eine durchaus ernsthafte und ernst gemeinte Argumentationshilfe für die Zurückgelassenen,
die Welt irgendwo da draußen so zu sehen wie sie wirklich ist,
von Autobahnraststätte bis Ziel, der Weg ist das Z.,
Postkartenidyllen zu misstrauen und zu euphorische Schilderungen kritisch zu hinterfragen,
aber auch
um zukünftige Reisende vor Überraschungen und Enttäuschungen schützen,
und
notorischen Zuhausebleibern Polemik gegen das Reisen zu erleichtern.
Und das mit Vergnügen und ganz
ohne lustige Geschichten von Handtüchern auf Hotelpoolliegen und verloren gegangenen Koffer, und ganz
ohne Klischees. (Jedenfalls fast ganz ohne.)