< GALERIE

Toma Behlsum

Toma Behlsum gehört zu den Guten.

 

 

 

Toma Behlsum
Vita

geboren als Sohn eines Heilquellenbesitzers in Weiler im Allgäu.
Architekturstudium, lebt und arbeitet in München und im Allgäu.

Arbeit als Speditionsfahrer, Musiker und Architekt.
Im Vorstand der Gesellschaft für ökologische Forschung (Herausgeber von Grün Kaputt, Schöne Neue Alpen, Gletscher im Treibhaus etc.)
Lebt und arbeitet in München und Bad Siebers im Westallgäu.

Frühe schriftstellerische Tätigkeit als Redakteur der Schülerzeitung, nach mehreren Strafanzeigen des Lehrkörpers jedoch unterbrochen und erst in den 90er Jahren wieder aufgenommen mit zwei unveröffentlichten weil schlechten Kriminalromanen, heute sagt man zu schlechten Kriminalromanen Regionalkrimis, eine Bezeichnung, die es damals aber noch nicht gab.
Danach wieder wenig bis gar keine Tätigkeit feststellbar, ein paar Features,
über 4 Frauen auf dem Balkan, über den richtigen Umgang mit dem gebauten Nachlass des Nationalsozialismus und ähnliches.

Behlsum entdeckt dann vor etwa 5 Jahren, dass Heimatroman ganz einfach geht, lässt man nur den Pfarrer, den nichtsnutzigen Sohn des Bürgermeisters, den einflussreichen Großbauer, den versoffenen Außenseiter. die ledige Schwangere, die den Namen des Kindsvaters nicht nennen will, den Wilderer und den Förster weg, und danach, dass auch Familienroman ganz einfach ist, lässt man Großeltern, Eltern und Kinder weg.

Gegenwärtig arbeitet er an einem Reiseroman, in dem die Protagonisten aus einem Appartementhaus in Memmingen feststellen, dass Memmingen zwar überall ist, der Mittelpunkt der Welt aber trotzdem ihr Appartementhaus.

Das nächste Projekt ist ein Kriminalroman, der gänzlich ohne Täter, Opfer und die üblichen albernen Ermittler mit privaten Problemen, also Polizisten wie Privatdetektive, auskommt.

Der Autorenname Toma Behlsum, oder Thomas Bellum, ist ein Anagramm des eingetragenen Namens.

Toma Behlsum steht für Heile Welt und Pro Idylle.